12. September 2017

Feinstaub in Stuttgart – Chronik des politischen Scheiterns 13.9.17

Heute Stuttgart – Morgen Aalen, Schwäbisch Gmünd oder Heidenheim.

In der  Baden-Württembergischen Hauptstadt Stuttgart hat der motorisierte Individualverkehr von jeher Vorfahrt – daran haben auch Grün-Rote bzw Grün-schwarze Landesregierungen so wenig geändert wie ein Grüner Oberbürgermeister oder ein Grüner Regierungspräsident.
Trotz jahrelanger Überschreitungen der Feinstaub-Grenzwerte verschleppen die verantwortlichen Politiker die Umsetzung durchgreifender Fahrverbote und Tempolimits und handeln nur auf Druck der Europäischen Union sowie aufgrund von Umweltverbänden oder betroffenen Bürgern erwirkten Gerichtsurteilen.
Gerhard Pfeiffer, langjähriger Regionalgeschäftsführer des BUND Regionalverbandes Stuttgart  gibt uns einen Einblick in die realpolitischen Diskussionen und Möglichkeiten der Gegenwehr.

mensch_copy_webBUND Regionalgeschäftsführer Gerhard Pfeifer kalender_copy_webMittwoch, 13.9.2019 uhr_copy_web19:00-21:00 Uhr haeuser_copy_webTorhaus, Gmünder Str. 9, 4.Stock, Unterrichtsraum 3, 4.OGkosten_copy_web2 Euro teilnehmerzahl_copy_web30 TeilnehmerInnen telefon_copy_webBUND 07361-5559773

Link Webseite BUND RV Stuttgart




Suche in Presse

Suche