Rettet den Schießtalsee

Der einzige stadtnahe Schwäbisch Gmünder See braucht unsere Hilfe. In den letzten Jahren haben verschiedene Belastungsfaktoren zur Verschlechterung der Wasserqualität des Sees geführt. Seit 2002 darf der Schießtalsee nicht mehr als Badegewässer genutzt werden. Der Amphibienbestand, der einst zu den bedeutenden Vorkommen in Baden-Württemberg zählte, brach zusammen, da sich keine Jungkröten mehr entwickeln können.

Auf Initiative des BUND bildete sich ein Arbeitskreis aus Naturschutzverbänden und des Fischereivereines sowie Vertretern der Stadt- und Landkreisverwaltung diskutierte  Lösungsmöglichkeiten. 

Der renomierte Amphibienspezialist Hubert Laufer erstellte ein Gutachten, dessen Empfehlungen zeitnah umgesetzt wurden.

Ein Ablassen des Gewässers mit Herausnahme des Fischbestandes sowie die Verbesserung der Laichmöglichkeiten im Uferbereich im Winter 2007/2008 haben das Problem - zumindest vorübergehend gelöst. 

mehr Informationen zum Thema



Kontakt

BUND Regionalgeschäftsstelle Ostwürttemberg
Gmünder Str.9
73430 Aalen
Telefon: 07361 555 9773

Schreiben Sie uns

Suche