Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Regionalverband Ostwürttemberg
Regionalverband Ostwürttemberg

Plastikfasten in der Region Ostwürttemberg

Vom 6.03. bis zum 20.04.2019 rufen wir auch in unserer Region dazu auf, gemeinsam beim Einkauf bewusst auf Plastikverpackungen zu verzichten und den eigenen Alltag neu zu entdecken. Beteiligen Sie sich mit ihrer Familie, Freunden und Bekannten!

Mitmachaktion Plastikfasten: 46 Tage Gelbe-Sack Diät

Wasseramsel auf einem Plastiknetz (Bild: Hans-Peter Horn)

Mit 12,6 Millionen Tonnen verbraucht in Europa kein anderes Land soviel Plastik wie Deutschland – Tendenz steigend! Parallel zur vorösterlichen Fastenzeit ruft der BUND dazu auf, gemeinsam beim Einkauf bewusst auf Plastikverpackungen zu verzichten und den eigenen Alltag neu zu entdecken.

Unser vorgeschlagenes Ziel:  Eine Halbierung der Gelben Säcke im Haushalt - Sie können jedoch ihre eigene Messlatte höher oder tiefer legen.

Wir werben aktiv bei Verkaufsstellen, Möglichkeiten des abfallarmen Einkaufs zu eröffnen. Jede/r kann bei wöchentlichen Treffen oder online unter www.plastikfasten.net eigene Erfahrungen und Tipps beitragen und somit auch anderen helfen.

 

Aktionszeitraum: 26.Februar bis 11.April 2020

Wir entscheiden, was uns wichtig ist

Diese Trendwende ist längst überfällig: Sieben Wochen lang wollen wir im Land des Verpackungsmüll-Europameisters möglichst abfallarm einkaufen.

Dabei lassen wir uns ganz gegen unsere Gewohnheiten auf neue Erfahrungen ein: Neue Produkte und Einkaufsorte ausprobieren, auf überverpackte Waren verzichten, mehr selbst kochen, bei Direktvermarktern auf dem Wochenmarkt einkaufen, im Mehrwegbecher Coffee-to-Go trinken, weniger im Internet bestellen und lieber vor Ort kaufen... und vieles mehr. Entdecken Sie selbst ihre Möglichkeiten!

Wir lassen uns nicht beirren: Jede/r kann etwas tun - gemeinsam wird unsere Stimme besser gehört, ob beim Handel oder in der Politik!

Unsere Veranstaltungen in Aalener Um-Welthaus jeweils 18-19 Uhr

  • Mittwoch 6.März Andrea Pitschmann: Plastikfasten ohne Stress - Der Weg ist das Ziel
  • Mittwoch 13.März Heinz Wicher: Zurück in die 90er- Abfallvermeidung statt Müllverbrennung
  • Mittwoch 20.März Andreas Wenzel: Kaffee und Müll - was können wir daraus machen?
  • Mittwoch 27.März Andreas Mooslehner: AUSgebechert - Coffee-to-Go abfallfrei genießen (2 Wochen vorverlegt)
  • Mittwoch 3.April Stefanie Adler: Selbstgemachte Kosmetik und Reinigungsmittel- Marmeladengläser mitbringen
  • Mittwoch 10.April Aikaterini Katsara: Umweltfreundliche Einkaufstaschen selbst gemacht
  • Mittwoch 17.April Ausklang der Fastenaktion -Abschlussfest ohne Plastik

Nachhaltiger Konsum

Nachhaltiger Konsum ist Teil einer nachhaltigen Lebensweise und ein Verbraucherverhalten, das Umwelt- und soziale Aspekte bei Kauf und Nutzung von Produkten und Dienstleistungen berücksichtigt.

Während unserer Aktion #Plastikfasten hat die Abfallvermeidung die höchste Priorität.
Weitere Aspekte für Ihre Kaufentscheidung können Produkte aus fairem Handel, regionale Herkunft, ein niedriger CO2 Fußabdruck bei der Herstellung oder ein geringer Wasserverbrauch bezogen auf die Herkunftsregion sein.

Kritiker bezweifeln grundsätzlich die Wirksamkeit von Konsumentenentscheidungen oder versuchen Verwirrung zu stiften, indem sie verschiedene Aspekte gegeneinander ausspielen. Dies natürlich um weiter zu machen wie bisher.  

Unsere Veranstaltungen im Unverpackt Laden in Schwäbisch Gmünd, jeweils ab 18 Uhr

  • Montag 18.März Andrea Pitschmann: Plastikfasten ohne Stress - Der Weg ist das Ziel / nur mit Anmeldung!
  • Montag, 25.März "Wildpflanzen" - Grüne Kraft des Frühlings Inkl. Verkostung mit Wildkräutershmooties und versch. Aufstrichen Inge Bertram / Unkostenbeitrag 10 Euro / nur mit Voranmeldung
  • Montag, 1.4. Aufnahme und Speicherung von Informationen aus ganzheitlicher Sicht - Birgit Lutz
  • Montag, 8.4. DiY Kosmetik und Reinigung (2 kleine Gläser mitbringen, Unkosten ca. 1,50 €) / nur mit Voranmeldung

Plastik nachhaltig nutzen

Es geht uns nicht darum, den Werkstoff Plastik zu verdammen. Die Langlebigkeit und Formbarkeit des Materials ist für viele Einsatzgebiete von Vorteil. Dennoch gehen wir zu wahllos und verschwenderisch mit Plastik um und tun uns zudem schwer schädliche Inhaltsstoffe wirksam zu verbannen.

Von den Mengen die von der Abfallwirtschaft erfasst werden wird zu viel verbrannt statt recycelt - in kaum einem Bereich sind wir so weit von einer echten Kreislaufwirtschaft entfernt. Statt einem von den Umweltverbänden geforderten Wertstoffgesetz kam lediglich eine zahnlose Novellierung des Verpackungsgesetzes.

Deutsche Erfinder trugen wesentlich zum Siegeszug des Materials bei, das jetzt zum Fluch des Planeten wird. Insofern kommt uns eine besondere Verantwortung zu, um schnell global zu einer nachhaltigen Nutzung zu kommen. 

Veranstaltungen der ev. Kirchengemeinde Großdeinbach in Schwäbisch Gmünd, jeweils im Gemeindehaus

  • Mittwoch, 27.Februar 19.30 Uhr Auftakt und Einführung Informationen über Plastik / Alternativen für Einkauf, Putzen, Hygiene /Ideenbörse, Erfahrungen
  • Sonntag 3.März 10.15 Uhr Gottesdienst zur Aktion
  • Montag 18.März 19 Uhr Auf den Spuren unseres Plastikmülls Vortrag Dr. Beate Arman
  • Donnerstag, 4.April 19.30 Uhr Austausch und Motivation Große Konzerne, kleine Läden / Vorstellung weiterer Alternativen / eigene Erfahrungen
  • Montag, 29.April 19.30 Uhr Abschluss und Fest - Feste Fasten und feste Feiern

Unsere Challenge von Aschermittwoch bis Ostersonntag

Essen und Trinken zum Mitnehmen ohne Abfall

Viele Verpackungen landen nicht im Gelben Sack sondern werden auch "toGo" weggeworfen. Bestenfalls in einen Abfalleimer, doch viele Coffeee-to-Go Becher säumen unsere Straßen- und Wegränder, Flußufer und Waldwege. Doch es gibt Alternativen.

mehr

Unsere Poster für Verkaufsstellen DINA3

Ein freundlicher und humorvoller Hinweis an Ihre Kunden, das Sie hier mitgebrachte Taschen und Behälter für ihren Einkauf benutzen können.

Wir geben die Poster kostenlos in kleinen Mengen an mitwirkende Verkaufsstellen ab. Eine Zusendung in der Region ist gegen Versandkostenersatz möglich.

Vorlagen: Ich hätte das gerne UNverpackt!

Ärgern Sie sich über das Angebot von über-verpackten Lebensmitteln? Möchte Sie Ihrem Lebensmittelmarkt Ihre Meinung sagen? Sprechen Sie die Mitarbeiter*innen  oder den/die Marktleiter*in am besten direkt an und übergeben Sie Ihre Wünsche zu einem unverpackten Angebot schriftlich. Sie können dazu gerne unsere Vorlagenbilder benutzen (sie haben einen transparenten Hintergrund), fügen Sie einen eigenen (hand)schriftlichen Text hinzu.

BUND Publikationen

Mitmachen + Spenden

Wir suchen #plastikfasten Held*innen

Ein Einwegbecher lebt nur 5 Minuten Bild: Andreas Mooslehner

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie ein als Botschafter*in für Ihre Nachbarschaft unser Aktionsmaterial verteiler und / oder aktiv Einzelhändler ansprechen möchten

Ansprechpartner

Andreas Mooslehner, BUND Regionalgeschäftsführer

Andreas Mooslehner

BUND Regionalgeschäftsführer
Gmünder Str. 9 73430 Aalen E-Mail schreiben Tel.: 07361 5559773

Das DIN A3 Plakat zur Aktion

Gemeinsam für bessere Aussichten: Unser Aktionsplakat im DIN A3 Format bieten wir hier als PDF zum Download an. Gerne können Sie sich bei uns auch gedruckte Exemplare abholen

Fotogenerator für ihr #plastikfasten Motiv

Der BUND Bundesverband bietet einen Fotogenerator an mit dem Sie ihr persönliches Motiv zum Einsatz in den sozialen Medien mit dem #plastikfasten Logo verschönern können 

Medienliste der Büchereien

Interessieren Sie sich für Plastikfasten, Abfall- vermeidung, No-Waste, Nachhaltigkeit? Wir stellen gerade Medienlisten der Büchereien der Region zusammen. Hier eine Zusammenstellung von ausleihbaren Medien der Stadtbibliothek Schwäbisch Gmünd sowie der Stadtbibliothek Aalen

Upcycling: Zettelbox aus Tetrapack

Abfall ist kein Müll. Andrea Pitschmann zeigt mit der Bauanleitung einer Zettelbox aus einem Tetrapackkarton wie man gebrauchte Verpackungen einer zweiten, höherwertigen Nutzung zuführt. 

50 Jahre Ex- und Hopp

Seit mehr als einem halben Jahrhundert werden wir Konsumenten auf den Pfad des Wegwerfens und der Ressourcenverschwendung geführt. Hier eine Werbung für die ach - so praktische Einweg-Bierflasche  aus dem Jahr 1967, die namensgebend für die Wegwerfmentalität des 20.Jahrhunderts werden sollte. 

Für den Unterricht

Es gibt eine Vielzahl von Bildungsmaterialien, eine umfassende Zusammenstellung findet man auf der Webseiten www.globaleslernen.de www.phbern.de www.planetschule.de  Auch zum Film Plastic Planet gibt es Unterrichtshilfen. Das Umweltbundessamt hält ebenfalls Material bereit.

Ausstellung: Durstige Güter – Wieviel Wasser steckt in Produkten?

Rund 3900 Liter Wasser verbraucht ein Deutscher täglich. Vor allem unsere Konsumgüter und Lebensmittel benötigen während des Herstellungsprozesses viel Wasser - das wird zum Problem wenn wir Güter aus Ländern importieren, in denen Wasser eine knappe Ressource ist. Ausstellung vom 5.Februar bis 14.April im Um-Welthaus Aalen

Filmbeitrag Regio TV Schwaben

Am Mittwoch, den 20.Februar berichtete Regio TV Schwaben über die Plastikfasten Aktion
Link zum Filmbeitrag

Fortschritt braucht Vernetzung

Am 22. Februar 2019 haben wir uns mit anderen Initiativen aus dem süddeutschen Raum beim Kongress "Plastikfreie Stadt" getroffen. Nach Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion wurde in vier verschiedenen Workshops weiterdiskutiert. Aus unserer Region war unsere Plastikfasten-Initiative, die Hochschule Aalen, der Tag der Regionen Aalen sowie der Unverpackt Laden Schwäbisch Gmünd und Aalen dabei. 

BUND-Bestellkorb